Über Mich

Vekehrspsychologe und Verkehrstherapeut, Dipl.-Psych. Charalambos Roussos , Jahrgang 1961

1988: Abschluss des Psychologiestudiums an der Freien Universität Berlin

Schwerpunkte meiner beruflichen Laufbahn: Verkehrspsychologie, Klinische Psychologie, Psychopathologie und Pädagogisch-Psychologische-Therapie. Klinische Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und im Bereich  der stationären Entziehungs- und Entwöhnungsbehandlung für Abhängigkeitserkrankungen.

1992-1993: Ausbildung zum verkehrspsychologischen Gutachter im Institut für Verkehrssicherheit Berlin, DEKRA e.V. In der Zeit danach abwechselnd in den Bereichen der Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU) resp. der Begutachtung der Fahreignung sowie der Rehabilitation von verkehrsauffälligen Kraftfahrern beschäftigt: Als verkehrspsychologischer Gutachter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des BAD, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik GmbH in Deggendorf (2001-2005) und als niedergelassener Verkehrstherapeut und verkehrspsychologischer Berater in Berlin.

Seit 2001 bin ich vom Berufsverband Deutscher Psychologen als Fachpsychologe für Verkehrspsychologie (BDP) wie auch als verkehrspsychologischer Berater nach §71 Fahrerlaubnisverordnung (FeV) amtlich anerkannt und halte meine amtliche Anerkennung durch die vorgeschriebene, kontinuierliche Fortbildung aufrecht.

Im Mai 2014 erhielt ich die „Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie“ gemäß § 4a Abs. 3 Straßenverkehrsgesetz (StVG) zur Durchführung der verkehrspsychologischen Teilmaßnahme des Fahreignungsseminars für mehrfach verkehrsauffällige Kraftfahrer.

Bereits 1989 bekam ich die Zulassung zur Ausübung der Psychotherapie nach §1 HeilprG (Heilpraktikergesetz), weswegen ich im Rahmen der von mir angebotenenen verkehrspsychologischen Therapie resp. Verkehrstherapie auch  psychotherapeutisch tätig sein kann und darf. Ich arbeite klientenzentriert, nach humanistischen Werten resp. nach gesprächspsychotherapeutischen Grundsätzen, wie auch methodenübergreifend resp. integrativ: verhaltenstherapeutisch und tiefenpsychologisch fundiert.

Seit Februar 2012 bin ich als Mitglied des Vorstands der Sektion Verkehrspsychologie des Bundesverbandes Deutscher Psychologen (BDP) für die Belange der Verkehrspsychologen in Deutschland engagiert. Seit Oktober 2012 Mitglied des Berufsverbandes Niedergelassener Verkehrspsychologen (BNV).

Meine Vision: Die Verbreitung des deutschen verkehrspsychologischen Fachwissens in Europa zu Gunsten der Verkehrssicherheit.

Meine Mission: Als Verkehrspsychologe und Verkehrstherapeut möchte ich meinen Beitrag leisten, damit keine Menschen auf den Straßen tödlich verunglücken.

Die Kommentare sind geschlossen.